weitere Programme

‚Ein Lied geht um die Welt‘ – Tonfilmschlager der 20er bis 40er Jahre

Als die Bilder tönen lernten, fehlte den Schöpfern neben den Dialogen und den natürlichen Geräuschen sehr schnell eines: die Seele des Gesangs. Und so wurde das stimmungsmachende Lied erfunden und den jeweiligen Darstellern quasi auf den Leib geschneidert. All diese entstandenen Lieder führten schnell eine Eigenleben und drückten einer ganzen Zeit ihren Stempel auf:

die TONFILMSCHLAGER.

Christian Mädler präsentiert eine ganze Reihe dieser musikalisch ausgefeilten und inhaltlich zwischen Melancholie und scharfem Witz balancierenden Perlen der 20er bis 40er Jahre mit seiner gewohnt informativen und unterhaltsamen Moderation.

Christian Mädler spielt aus folgendem Repertoire:

  • Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt (aus „Der blaue Engel“)
  • Liebling, mein Herz lässt dich grüßen (aus „Die Drei von der Tankstelle“)
  • Das gibt’s nur einmal (aus „Der Kongress tanzt“)
  • Bel ami (aus „Bel ami“)
  • Ich tanze mit Dir in den Himmel hinein (aus „Sieben Ohrfeigen“)
  • Kann denn Liebe Sünde sein (aus „Der Blaufuchs“)
  • Man kann sein Herz nur einmal verschenken (aus „Der Vorhang fällt“)
  • Lili Marleen
  • Ich werde jede Nacht von Ihnen träumen (aus „Gasparone“)
  • Ich wollt‘ ich wär‘ ein Huhn (aus „Glückskinder“)
  • So ein Regenwurm hat’s gut (aus „Der Mann, von dem man spricht“)
  • Für eine Nacht voller Seligkeit (aus „Kora Terry“)
  • Heut‘ ist der schönste Tag in meinem Leben (aus „Heut‘ ist der schönste Tag in meinem Leben“)
  • Vergiß mein nicht (aus „Vergiß mein nicht“)
  • In mir klingt ein Lied (aus „Abschiedswalzer“)
  • Ein Lied geht um die Welt (aus „Ein Lied geht um die Welt“)
  • Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da (aus „Tanz auf dem Vulkan“)
  • In der Nacht ist der Mensch nicht gern alleine (aus „Die Frau meiner Träume“)
  • Man müsste Klavier spielen können (aus „Immer nur Du“)
  • Auf der Heide blüh’n die letzten Rosen (aus „Herbstmanöver“)
  • uvm

Honorar: auf Anfrage

‚Dream the impossible Dream‘ – Ein Traum von einem Lied

„Dream the impossible Dream“ ist das Programm übertitelt, in dem es um weit mehr als nur um Träume geht. Christian Mädler singt in den Liedern von Herman Hupfeld, John Lennon, Peter Maffay, Charles Chaplin, Aldo von Pinello und vielen anderen von Visionen, Phantasie, Hoffnungen und Sehnsüchten, Bedürfnissen und vor allem darüber, dem Alltag für eine Weile zu entfliehen, sich Pausen zu nehmen, zu lachen und mit offenen Augen interessiert durch das Leben zu gehen… Sie kennen diese Komponisten nicht? Die Lieder werden Sie auf jeden Fall kennen und lieben! Mädler bietet eine gewohnt charmante Show mit viel Witz, Romantik und bekannten Songs aus der Musical- und Film- und Schlagergeschichte von damals bis heute!

Und Mädler hat sich mit diesem neuen Programm bereits einen kleinen Traum erfüllt: ein buntes Programm mit Liedern zusammenzustellen, die ihm sehr am Herzen liegen!

Christian Mädler spielt aus folgendem Repertoire:

  • Immer wieder geht die Sonne auf (Udo Jürgens)
  • As time goes by (Herman Hupfeld)
  • Dream the impossible Dream (Joe Darion/Mitch Leigh)
  • Ich tanze mit Dir in den Himmeln hinein (Musik: Friedrich Schröder; Text: Hans Fritz Beckmann)
  • Reality (Richard Sanderson)
  • Ich werde jede Nacht von Ihnen träumen (Friedrich Schröder/Hans Fritz Beckmann)
  • The Rose (Amanda McBroom)
  • Dream a little dream (Gus Kahn, Musik: Fabian Andre/Wilbur Schwandt)
  • Kauf‘ Dir einen bunten Luftballon (Anton Profes/Aldo von Pinelli)
  • What a wonderful world (George David Weiss/Bob Thiele)
  • Frei sein/Feelings (Morris Albert/Louis Gasté)
  • It’s wonderful (George und Ira Gershwin)
  • Imagine (John Lennon)
  • Nessaja (Peter Maffay)
  • Smile (Charles Chaplin/John Turner/Geoffres Parsons)
  • I dreamed a dream (Musik: Claude-Michel Schönberg; Text: Herbert Kretzmer)
  • Somewhere over the rainbow (Musik: Harold Arlen; Text: E. Y. Harburg)
  • Amazing Grace (John Newton)
  • Küssen kann man nicht alleine (Max Raabe)
  • Que sera (Ray Evans/Jay Livingston)
  • Always look on the bright side of life (Eric Idle/Monthy Python)
  • uvm

Honorar: auf Anfrage